Englischlernen in einer Stadt am Meer – Reiseziele weltweit

Stadt am Meer

 

Eine Stadt am Meer ist weltweit unbestritten ein sehr schönes Reiseziel. Englisch zu lernen ist unbestritten sehr nützlich. Warum also verbindest du nicht beides und lernst Englisch in einer Stadt am Meer? So wird dein persönliches Englischlernen noch interessanter und du kannst das Lernen und deinen Urlaub ideal miteinander verbinden.

Warum solltest du überhaupt Englisch lernen? Es gibt ungefähr 400 Millionen englische Muttersprachler, Englisch wird von geschätzten 1,6 Milliarden Menschen gesprochen oder zumindest verstanden. Damit ist es eine der wichtigsten Sprachen der Welt und die ideale Sprache für internationale Kontakte. Wie du schon in unserem Artikel über die Fernsehserien gelesen hast, gibt es viele Filme und Serien nur im Original – und das ist nun einmal Englisch. Nicht umsonst zählt Hollywood zu einem der mächtigsten Filmunternehmen der Welt.

Genau genommen spricht man heutzutage nicht von einem Englisch, sondern von vielen verschiedenen Englischvarianten. In jedem Land und auf jedem Kontinent hört sich das Englisch nämlich anders an. Dialekte und Akzente sind sehr ausgeprägt und werden sehr durch die Kultur und Geschichte des jeweiligen Landes beeinflusst. Du kannst dir also bewusst aussuchen, ob du bei deinem Urlaub in einer Stadt am Meer lieber amerikanisches, südafrikanisches oder australisches Englisch lernen möchtest. Um dir die Entscheidung ein bisschen zu erleichtern, haben wir dir fünf interessante Reiseziele zusammengestellt: Jede Stadt am Meer verbindet ideal Urlaub mit dem Sprachenlernen und garantiert dir somit den maximalen Nutzen bei deinem Aufenthalt. Beginnen wir also mit unserer Weltreise!

1)      Stadt am Meer in den USA: New York

Über New York wird gesagt, dass es die Stadt ist, die niemals schläft. Sie ist so reich an Sehenswürdigkeiten, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Am besten begibst du dich erst einmal zum Empire State Building und fährst mit dem Aufzug in das oberste Stockwerk, um einen ersten Überblick über diese großartige Stadt zu erhalten. Ein bisschen Meeresluft schnuppern kannst du bei einer Fahrt mit der Staten Island Ferry – bei dieser Gelegenheit erhältst du gleich noch einen großartigen Ausblick auf die Wolkenkratzer der Stadt und auf das Umland. Hast du übrigens gewusst, dass diese Fahrt dich nicht einen einzigen Cent kostet?

Nach Einbruch der Dunkelheit solltest du unbedingt zum Times Square gehen, denn die Leuchtreklamen sind wirklich sehr beeindruckend. Es gibt dort sogar einen Fußgängerbereich, wo du dich in verschiedenen Cafés oder Restaurants entspannt auch im Freien hinsetzen und dein Essen oder deinen Drink genießen kannst. Der besondere Luxus ist natürlich, sich in eine Bar mit einer Dachterrasse zu begeben und den großartigen Ausblick auf die Stadt am Meer von oben zu genießen.

 

 

2)      Stadt am Meer in Kanada: Vancouver

Dass Kanada ein absolut lebenswertes Land ist, ist nicht neu. Vancouver gilt aber auch innerhalb von Kanada als die Stadt mit der höchsten Lebensqualität und ist eingebettet zwischen dem Meer und den Bergen der Rocky Mountains. Die Stadt am Meer belegt einen der fünf ersten Plätze der lebenswertesten Städte der Welt – und das liegt bestimmt auch zum Teil daran, dass diese Stadt am Meer eine lockere Atmosphäre bietet und Menschen aus aller Welt anzieht. Dadurch entsteht ein internationales Flair und man hört einen bunten Mix an Sprachen. Wie fast überall in Kanada ist auch Vancouver eine sehr sichere Stadt, so dass bei einem Sprachkurs in dieser Stadt am Meer keine größeren Gefahren zu befürchten sind.

Ein architektonisch sehr auffälliges Gebäude in Vancouver ist der Canada Place. Er wurde zum Anlass der Weltausstellung im Jahr 1986 gebaut und wird heute für Ausstellungen genutzt und dient als Anlegeplatz für die vielen Kreuzfahrtschiffe, die in Vancouver anlegen. Das Gebäude ist 300 m lang und du kannst von dort aus einen großartigen Blick auf den Hafen und auf die Skyline von Vancouver genießen.

Wenn du ein bisschen asiatisches Flair in dieser kanadischen Stadt am Meer suchst, dann empfehlen wir dir Chinatown. Dort wirst du dir tatsächlich vorkommen wie in China und du kannst sehr lecker chinesisch essen, ohne dabei Gefahr zu laufen, dich finanziell zu ruinieren.

Das Kontrastprogramm findest du dann im ältesten Stadtteil von Vancouver, in Gastown, wo noch der alte Straßenbelag verbaut ist und du gemütliche Straßencafés und Restaurants, aber auch Souvenirläden mit einem leichten Hang zum Kitsch finden kannst.

 

 

3)      Stadt am Meer in China: Hong Kong

Hongkong ist die ideale Kombination aus östlichen Traditionen und westlicher Lebensweise. Bis zum Jahr 1999 war Hongkong eine britische Kolonie, so dass die englische Sprache überall noch allgegenwärtig ist. Die Stadt ist riesig: Über 7 Millionen Einwohner leben dort. Da ist es natürlich nicht leicht, über diese große Stadt am Meer den Überblick zu behalten. Deswegen empfehlen wir, auf den Hausberg „The Peak“ zu fahren und erst einmal alles von oben zu bewundern. Ein Wahrzeichen von Hongkong ist die Star Ferry, ein Ausflugsboot, mit dem du unbedingt einmal fahren solltest.

Auf keinen Fall solltest du auch die Märkte in der Stadt verpassen. Auf dem Temple Street Night Market gibt es so ziemlich alles zu kaufen, was man als Tourist so braucht: Kitsch, Souvenirs, Essen und Trinken, aber auch besondere Berufsgruppen fehlen nicht: Du kannst dort Opernsängern -hören oder eine Sitzung bei einem Wahrsager buchen.

Die Hong Konger Straßenbahnen ähneln sehr den Londoner Doppeldeckerbussen, sind aber grün. Sie bieten aber den gleichen Ausblick. Bei einer Rundfahrt kannst du in aller Ruhe die Stadt bewundern und an jeder Haltestelle nach Lust und Laune ein- und aussteigen.

Im Stanley Market solltest auf jeden Fall eine Pause einlegen. Hier gibt es nicht nur Schnäppchen zu kaufen, sondern auch sehr gutes Essen, das du mit einem Blick auf die Stadt am Meer genießen kannst.

 

 

4)      Stadt am Meer in Australien: Sydney

Wer kennt nicht die Bilder der Harbour Bridge oder des Sydney Opera House? Diese Stadt am Meer liegt ideal für Städteliebhaber, aber auch für Naturfreunde und Sportler. Die schönsten Strände Australiens sind nicht weit von dieser Stadt am Meer entfernt und dort mangelt es nicht an Sportmöglichkeiten. Auch an kulturellen Ereignissen hat Sydney einiges zu bieten: Im Opernhaus finden regelmäßig Aufführungen statt und mindestens einmal im Monat werden große Feste organisiert, die als Rahmenthema „Kunst“, „Sport“ oder „Musik“ haben.

In Sydney gibt es viele Stadtteile, die sich auf eine Nationalität „spezialisiert“ haben. So gibt es ein spanisches, ein italienisches, ein chinesisches und ein portugiesisches Viertel. So findet jeder ein für sich geeignetes Restaurant und kann verschiedene Küchen dieser Welt ausprobieren.

 

 

5)      Stadt am Meer in Afrika: Kapstadt

In dieser Stadt am Meer gibt es nicht nur einen Ozean, sondern sogar zwei. Die Stadt liegt am Fuß des Tafelberges und ist bekannt für ausgezeichnete Weine, hervorragende Restaurants und eine großartige Landschaft. Die Kombination aus Stadt und Meer ist hier ideal: Für Abenteuerlustige bietet sich ein Segeltörn entlang der Küste an.

Wie wäre es nach deinem Englischkurs an einer Sprachschule mit einer Weinprobe in den Weinbergen? Da die Weinberge immer ein bisschen außerhalb der Stadt liegen, kannst du gleichzeitig noch einen wunderschönen Blick über die Stadt am Meer genießen.

Nicht verpassen solltest du einen Sondersonnenuntergang in Camps Bay. Suche dir dort eine hübsche Strandbar, bestelle dir einen Drink und bewundere den Sonnenuntergang. Wenn du Glück hast, triffst du sogar Leonardo DiCaprio.

 

Das waren unsere fünf Vorschläge für das Englischlernen in einer Stadt am Meer. Du siehst, auch weltweit sind hier keine Grenzen gesetzt. Ob Australien, Asien, Afrika oder Amerika – überall findest du eine Stadt am Meer, die sich perfekt zum Englischlernen und gleichzeitig zum Urlaubmachen eignet. Wenn du lieber in Europa bleiben möchtest, empfehlen wir dir unsere beiden Artikel über die europäischen Städte. Im ersten Artikel ging es um die Städte Marseille, Kopenhagen, Amsterdam, Barcelona und Genua. Im zweiten Artikel haben wir dir die Städte Lissabon, Brighton, Stockholm, Venedig und Montpellier vorgestellt.

 

Na, hast du  Lust auf einen Sprachkurs  bekommen? Auf unserer Internetseite findest du die entsprechenden Informationen. Wir wünschen dir schon einmal viel Spaß beim Stöbern, Reisen und natürlich beim Lesen.

Um auch weiterhin keinen Artikel zu verpassen, kannst du uns gerne ein Like bei Facebook geben oder uns bei Twitter folgen. Wir freuen uns auf dich!

 

 

 

 

Find your perfect language school Search CourseFinders to find the course for you